INFO

Der Lichtjahre in die Musik abgetauchte Altrocker Altrogge ist wieder in der zeitgenössischen Musikweltaufgetaucht mit einigen Kostproben seines klangreichen Schaffens, nachzuhören in seinem aktuellenAlbum "Barfuß zum Duell".

Altrogge war jahrelang Keyborder bei Bleibtreu Revue und Initiator, Keyboarder und Sänger der KultbandAnonym sowie Songliferant für unterschiedliche Musikgenres samt SängerInnen (u.a. U. Lindenberg),bevor er sich wissenschaftlich betätigt und Studentenköpfe bearbeitet hat. Nachdem er auf diesem Wegevon Altrogge zu Dr. Altrogge mutiert ist, hat er sein eigenes Forschungsiinstitut gegründet, um Zappa,ZZTop und Zapping als Medienmarktforscher genauer zu ergründen (u.a. für Fritz, Radioeins, MTV, Vivaund Universal).

So hat Altrogge jahrelang sich und seine vielfältigen musikalischen Experimente finanziert und weiterentwickelt. Ein Ausschnitt seines weiteren Daseins als Musiker liegt nun vor.

Altrogge spielt auf seinem aktuellen Album immer noch mit Klavier, Stimme, Band und Electronics unterBeteiligung einiger ausgewählter MusikerInnen. Neben Altrogge hat sich W. Bley-Borkowsky um dieEinrichtung der Produktion gekümmert.

Die Songs von Altrogge bewegen sich zwischen ArtRock, Off Pop und Jazz, die Texte zwischen Kant undComedy: "Wenn ich morgen gestorben wäre", Kino: "Barfuß zum Duell" und Chroniken des Auf- undAbgangs öffentlicher und privater Personen im Bann von Glaube: "Olivia", "Jerusalem", Liebe:"Vergessen" und Hoffnung: "Venceremos" unter Berücksichtigung der Region: "Wir lieben das Land",Wetter: "Der Regen fällt", Antike:"Troja" und präziser Ausdrucksweise: "Genau!".

Hergestellt wurde das Tondokument in der Différance von Berlin und Rügen.

Die "Barfuß zum Duell" Tournee mit Auftakt Konzerten anläßlich der Verleihung der goldenen Stimmgabelin Berlin im Ostbahnhof ist coronabedingt in eine Unschärferelation geraten. Der neue Ort und die neueZeit werden bekannt gegeben.

Bis dahin müssen die geneigten Hörer und Hörerinnen ihre Ohren putzen und versuchen, zu hören, wasSie derzeit leider nicht live sehen und miterleben können.

Einen Lichtblick gibt aber doch: die Single und den Videoclip "Wenn ich morgen gestorben wäre" alsVorveröffnetlichung des Albums "Barfuß zum Duell". Weitere Vidoclips sind in Arbeit. VoraussichtlicheVeröffentlichung des Albums: Ostern 2021.

PHOTOS

VIDEOS