Tipps für Wilhelm

„Ich könnte meinen Frieden darin finden, einfach Platten aufzunehmen.“

INFO

Guillermo Morales hat schon immer alle bewundert, die eine eigene Band hatten, und als er 2001 nach Berlin zog, begann er seinen Traum zu verwirklichen. „Die Sehnsucht danach, Musik zu machen, war immer da. Ich könnte meinen Frieden darin finden, einfach Platten aufzunehmen. Musik zu schreiben, damit Leute sie hören können. Das würde mir schon genügen.“

 

Und so findet sich die Band Ende 2013 im Studio von Simon Frontzek wieder, um ihr Debut-Album „Hornissen“ aufzunehmen.

Kurz nach den Aufnahmen ihres Debuts verlässt der Bassist die Band, aber Ersatz ist schnell gefunden und der Musiker Thomas Wosnitza ein wichtiger Teil der Band.

 

Die Tipps selbst sehen ihr erstes Album „Hornissen“ als das Ergebnis einer Zeit des Findens und Ausprobierens. Es war ein leichtes, wildes Album, man spürte den Hunger und die Freude am Spielen. 2014 und 2015 tourte die Band tüchtig und verkaufte dabei viele Platten vor Ort - es war die beste und direkte Rückmeldung, dass ihre Musik auf Gegenliebe stieß.

 

Ende 2015 verlassen Keyboarder und Gitarrist aufgrund von Unvereinbarkeit elterlicher Verpflichtungen mit dem Tourleben die Band. Seit 2016 sind "Tipps für Wilhelm " zu dritt und arbeiten seitdem an ihrem zweiten Album. Im November 2018 wird die Band ihr zweites Album „Put Your Head On My Shoulder“ veröffentlichen.

 

Mehr Infos zur Band auf Facebook Instagram  Homepage 

und die Alben zum hören auf Spotify